AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von

www.herzverbindung-zu-tieren.de

Geltungsbereich und Anbieter

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt), regeln das Vertragsverhältnis für alle angebotenen Rechtsgeschäfte zwischen „Herzverbindung zu Tieren“ Nicole Bister (nachstehend Anbieter), mit seinem Vertragspartner (nachstehend Vertragspartner) genannt. Einzelvertragliche Regelungen, die von den allgemeinen AGB abweichen, gehen vor und müssen gesondert per Email oder per Post vereinbart werden.

Herzverbindung-zu-Tieren bietet folgende Dienstleistungen an: Tierkommunikation und -energetik, Bachblütenberatung, Quantenheilung, Tierpsychologie und Verhaltenstherapie.

a) Vertragsgegenstand ist die Tierkommunikation und die energetische Anwendung bei Tieren, sowie die Beratung in der Tierpsychologie und Verhaltenstherapie.

b) Die Tierkommunikation ist eine telepathische Verständigung über einen Kommunikationskanal. Man sendet und empfängt über Kanäle wie Bilder, Worte, Gedanken, Gefühle und Geschmack. Der Anbieter ist nur der Übersetzer bzw. Informant und spiegelt nicht seine persönlichen Ansichten.

c) Die Tierenergetik umfasst viele Möglichkeiten, welche durch zusätzliche Anwendung von Pendeln, Energie- und Schutzkreisen, Krafttieren und Engeln bzw. Geistführern, unterstützt werden kann.

d) Es werden vom Anbieter nur Aufträge übernommen, welche vom Besitzer des Tieres schriftlich erteilt wurden.

e) Der Anbieter unterstützt seinen Vertragspartner beim Lösen von Problemen mit seinem Tier und versucht die Ursache zu ergründen.

f) Die vom Anbieter angebotenen Dienstleistungen finden aus der Ferne statt. Persönliche Hausbesuche im Bereich der Tierpsychologie und Verhaltenstherapie, bedarf einer schriftlichen Vereinbarung, da hier Fahr- und Parkkosten entstehen können.

g) Bachblütenmischungen bei Heimtieren dürfen nach der EU-Verordnung nur empfohlen werden. Tiere, die zur Gewinnung von Lebensmitteln dienen, ist eine Verabreichung laut Gesetz untersagt. Der Anbieter empfiehlt daher nur eine Bachblütenmischung, wenn der Vertragspartner ihm vorab eine schriftliche Erklärung abgibt, dass dieses Tier nicht geschlachtet wird.

h) Der Anbieter darf Anfragen oder Aufträge aus persönlichen Gründen, ohne Erklärung ablehnen.

Zustandekommen des Vertrages

a) Verträge zwischen dem Anbieter und dem Vertragspartner können ausschließlich nur in deutscher Sprache abgeschlossen werden.

b) Die Präsentation der Dienstleistung auf der Website stellt kein rechtlich wirksames Angebot dar. Mit der Bestellung eines kostenpflichtigen  
Dienstes, geht der Auftraggeber ein Vertragsverhältnis mit dem Anbieter ein.

c) Ein Vertragsverhältnis kommt nur durch Erteilung eines Kundenauftrags durch den Auftraggeber und Annahme durch den Anbieter zustande.

d) Der Auftrag einer Dienstleistung gilt als erteilt, wenn der Anbieter:  
    1. vom Auftraggeber Fotos und Eckdaten von Tier per Email oder per Post erhält,
    2. wenn der Anbieter vom Auftraggeber schriftlich per Email oder per Post zur Durchführung einer Dienstleistung beauftragt wird.

e) Aufträge können ausschließlich nur zwischen dem Tierbesitzer und dem Anbieter geschlossen werden.

f) Der Anbieter bewahrt stets Stillschweigen über alle Informationen, Leistungen und Anwendungen gegenüber Dritten. 

g) Der Auftraggeber stimmt zu, dass er die Auftragsbestätigung und die Rechnung elektronisch per Email oder per Post erhält.

Beschreibung des Leistungsumfanges

Der Leistungsumfang von www.verbindung-zu-tieren.de besteht aus folgenden Dienstleistungen.

a) Vertragsgegenstand ist die Durchführung der Tierkommunikation bzw. der energetischen Anwendungen, die Quantenheilung, Bachblütenempfehlung, sowie die Beratung in der Tierpsychologie und Verhaltenstherapie.

b) Die vom Anbieter zu erbringenden Leistungen werden vom Auftraggeber erteilt und umfassen in der Regel eine detaillierte Auflistung.

c) Ist seitens dem Anbieter eine vertraglich vereinbarte Erbringung eines Auftrages nicht möglich, so verpflichtet er sich, den Auftraggeber unverzüglich darüber zu informieren. 

d) Um einen effizienten Ablauf für beide Vertragspartner bei der Erbringung der jeweiligen Verpflichtung zu gewährleisten, ist ein Informationsaustausch wichtig.

Preise und Zahlungsbedingungen

a) Der Auftraggeber wird vom Anbieter auf die anfallenden Kosten seiner Dienstleistung schriftlich per Email oder per Post informiert. 

b) Die vom Auftraggeber gebuchte Dienstleistung ist im Voraus, zum Zeitpunkt der Fälligkeit ohne Abzug per Überweisung, an den Anbieter zu entrichten.

c) Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Vertragsdauer und Kündigung

a) Der Vertrag beginnt mit der schriftlichen Buchung einer Dienstleistung und endet zum vereinbarten Zeitpunkt.

b) In der Tierkommunikation und –energetik handelt es sich in der Regel um einen Einzelvertrag, der nach Auftragserfüllung endet und somit keiner Kündigung bedarf.

c) In der Quantenheilung, der Tierpsychologie und Verhaltenstherapie kommt es meist zu einer Behandlung über einen längeren Zeitraum. Dies wird aber vorab mit dem Auftraggeber besprochen. Wird diese Behandlung von Seiten des Auftraggebers vorzeitig abgebrochen, kann der Anbieter eine Aufwandsentschädigung verlangen.

d) Der Anbieter hat seinen Auftrag erfüllt wenn:
    1. dem Auftraggeber schriftlich ein ausführliches Protokoll für das Tiergespräch oder eine energetische Anwendung per Email oder per Post zugesandt wurde,
    2. der Auftraggeber eine Bachblütenmischung per Email oder per Post erhalten hat,
    3. nach Ablauf einer vereinbarten Behandlungszeit in der Quantenheilung, der Tierpsychologie und Verhaltenstherapie.

Haftungsbegrenzung (Dienstleistung)

a) Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Inhalte eines Gespräches bzw. einer energetischen Anwendung. Alle Informationen werden ausschließlich vom Tier übermittelt, daher obliegt es dem Auftraggeber, wie er diese Informationen entgegennimmt.

b) Der Anbieter weist darauf hin, dass seine Dienstleistungen nur unterstützende Maßnahmen sind und keinen Tierarzt oder Tierheilpraktiker ersetzt. 

c) Der Anbieter gibt weder Heilversprechen, noch stellt er Diagnosen oder Garantien.

Anwendbares Recht

a) Die Vertragssprache ist deutsch.

b) Es gilt ausschließlich das Maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

c) Der Anbieter behält sich das Recht vor, Änderungen auf der Website, Regelwerke, Bedingungen einschließlich dieser AGB jederzeit vorzunehmen.

Stand: 01.03.2019