Bachblüten

Bachblüten, Tierkommunikation, Tierenergetik, Clematis, Tierpsychologie, Tierenergetik

Der am 24.09.1886 in Mosely bei Birmingham geborene Arzt, Homöopath und Forscher Dr. Edward Bach, war der Begründer der Bachblütentherapie. Schon in seinen jungen Jahren reifte der Wunsch anderen Menschen zu helfen und so studierte Bach das Leiden und Gebrechen von Personen in seinem Umfeld. Dabei kam er schnell zu dem Ergebnis, dass das Verabreichen eines Medikamentes bei gleicher Symptomatik nicht bei jedem Menschen gleich wirkte. Er erkannte, das nicht nur die reine körperliche Symptomatik entscheidend für eine Genesung war, sondern auch die Persönlichkeit eines Menschen.

Seine Devise lautete: „Heile die kranke Seele und der Körper folgt“. Bach war nämlich der festen Überzeugung, dass ein negativer Gemütszustand die Ursache von Krankheiten sei.

Während die Mediziner sich bei einer Krankheit oftmals nur auf die Symptome fixieren und dementsprechend behandeln, werden die Ursachen meist außen vor gelassen. Daher gibt es in der Ganzheitsmedizin inzwischen neue therapeutische Ansätze, denn die Ursache einer Erkrankung neben den Symptomen ist ein sehr wichtiger Aspekt. Immer mehr Mediziner und Heilpraktiker richten heute den Blick auch auf den Körper, den Geist und die Seele eines Patienten. 

Bachblüten, Tierkommunikation, Tierenergetik, gelbe Weide, Tierpsychologie, Tierenergetik

Was sind Bachblüten

Bachblüten sind Essenzen, die aus Blüten von wild wachsenden Blumen, Pflanzen, Sträucher und Bäumen hergestellt werden. Die von dem englischen Arzt, Forscher und Homöopath Dr. Edward Bach begründete Bachblütentherapie, zählt zu den pflanzlichen Heilmethoden. Die 38 pflanzlichen Essenzen wurden von ihm zur Behandlung seiner Patienten entwickelt.

Die Bachblütentherapie findet weltweit Anwendung. So wurden in einigen Ländern unabhängig von Dr. Bachs Bachblüten, einheimische Pflanzen und Blüten seinen angepasst. Zwei Beispiele wären hier die 103 kalifornischen Bachblüten und die 69 australischen Bachblüten. 

Bachblüten harmonisieren den Körper, den Geist und die Seele von Menschen und Tieren und bringen ihn dadurch wieder in Einklang, damit eine Heilung beginnen kann. Übrigens reagieren insbesondere Kinder und auch Tiere recht schnell auf die ausgewählten Bachblüten. Aber auch bei Pflanzen wurden mit den Blütenessenzen gute Erfolge erzielt.

Diese Blütenessenzen wirken auf der energetischen Ebene des Körpers. So gibt es für jeden bestimmten Gemütszustand wie beispielsweise: ‚Angst, Unruhe, Unentschlossenheit, Depressionen, Ungeduld, usw. eine Blütenessenz.

Bachblüten, Tierkommunikation, Tierenergetik, Mimulus, Tierpsychologie, Tierenergetik

Wie schon erwähnt gibt es 38 Bachblüten, wobei 5 davon Notfalltropfen „Rescue“ sind. Bachs Lehre zufolge besteht eine Bachblütenmischung meist aus 3 bis max. 5 Bachblüten. Meist werden die Bachblütenmischungen in Tropfen oder auch Globuli angewendet. Sowohl die Herstellung der natürlichen Blütenstoffe, als auch ihre Wirkung sind äußerst schonend. Bachblüten haben auch keine körperlichen Nebenwirkungen.

Der Grund dafür ist, dass den Bachblüten keine pharmakologische Wirkung nachzuweisen ist. Eine anfängliche Reaktion wie z.B. emotionale Stimmungsschwankungen oder leichte Müdigkeit, können jedoch vorkommen. 

Da Bachblüten ein ganzheitlich wirkendes System bilden, können sie je nach individueller Problemstellung wunderbar kombiniert werden. So ist bei psychischen bzw. seelischen Erkrankungen die richtige Zusammenstellung der einzelnen Bachblüten-Essenzen hier entscheidend. Nur dann verhilft die Bachblüten-Mischung zu neuem Gleichgewischt und öffnet dabei den Weg zur Verhaltensänderung, inneren Harmonie und Selbsterkenntnis. Ebenso sieht es bei chronischen Erkrankungen oder einem schwachen Immunsystem aus. Auch hier ist die Bachblütentherapie eine wundervolle und auch sinnvolle Ergänzung zu schul- und komplementärmedizinischen Behandlungen. Es macht auch Sinn eine Bachblüten-Mischung vorbeugend zur Stärkung des Immunsystems und der Gesundheit anzuwenden

Ich möchte an dieser Stelle jedoch zwingend darauf hinweisen, dass Bachblüten bzw. eine Bachblütentherapie niemals einen Arzt, Tierarzt, med. Therapeuten usw. ersetzen. Bachblüten dienen immer nur ausschließlich zur Unterstützung und Harmonisierung. 

Bachblüten, Tierkommunikation, Tierenergetik, Impatiens, Tierpsychologie, Tierenergetik

Bachblütenempfehlung für Sie

Wenn Sie von mir eine Bachblütenaustestung bzw. Bachblütenberatung wünschen, so werde ich mit Ihnen vorab ein Gespräch führen und Ihnen gegebenenfalls einen Fragebogen zusenden.

Kosten:

  • Eine Bachblütenaustestung inkl. Gespräch kostet 30,- €
  • Bei einer Therapie über einen längeren Zeitraum und mit mehreren Austestungen werden die Kosten vorab besprochen

Onlinekurs:

Falls Sie sich für die Welt der Bachblüten interessieren und selber Bachblüten austesten und mischen möchten, so empfehle ich Ihnen den Onlinekurs-Bachblüten „Beratung für Menschen und Tiere“.

  • Onlinekurs-Bachblüten „Beratung für Menschen und Tiere“ 169,- €

Unter der Rubrik „Online-Seminare“ erfahren Sie mehr zu diesem Kurs.

Wenn Sie weitere Fragen haben, eine Bachblütenaustestung oder den Onlinekurs buchen möchten, so nutzen Sie gerne mein Kontaktformular.

Aug. 2019